Was sind die Kleinigkeiten im Leben, die uns glücklich machen?

Meistens sind wir gefangen und blind in unserem Alltagstrott. Das streben nach Glück, Erfolg und materiellen Dingen bestimmen fast unser gesamtes Leben. Kleinigkeiten sehen wir eher als Bedeutungslos und schenken ihnen kaum Aufmerksamkeit. Doch wenn wir das mal genauer Betrachten: Was sind die Dinge, die uns sofort ein lächeln ins Gesicht zaubern?

Sind es nicht die Kleinigkeiten, die Glücksgefühle erwecken?

 

Aber was genau meine ich mit Kleinigkeiten im Leben?

Im Grunde genommen sehe ich Kleinigkeiten als herzliche menschliche Gesten. Es ist die Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und Dankbarkeit im alltäglichen Leben.

Ein Lächeln ist eine Kleinigkeit, die allerdings wunder bewirken kann. Herzliche und liebevolle Worte, lösen sofort ein Glückgefühl in uns aus.

Eine schöne Geste, versüßt uns den Tag. Und eine kleine Aufmerksamkeit lässt unser Herz schneller schlagen, wir wissen unser gegenüber hat an uns gedacht.

Und wer empfängt nicht gerne ein Kompliment, augenblicklich fühlen wir uns besonders. So gerne wir sie empfangen, so gerne sollten wir auch Komplimente verteilen.

Schön, dass es dich gibt.

Ein kurzer Satz, genaugenommen sind es nur fünf Worte und doch haben sie eine unglaubliche Wirkung. Wie schön ist es, diesen Satz zu hören!

Ist er nicht fantastisch?

Und doch, denke ich, dass auch dieser Satz in die Schublade der Kleinigkeiten gesteckt wird. Wie so viele alltägliche Kleinigkeiten, die wir weder bewusst wahrnehmen noch selbst praktizieren oder wertschätzen.

Positive Kleinigkeiten zu erzeugen, wirkt sich großartig auf den alltäglichen Umgang mit unseren Mitmenschen aus. Aber auch gerade in Beziehungen sind positive Kleinigkeiten nicht weg zu denken.

Wo wir schon bei den Beziehungen sind

Viele Beziehungen sind schon an negativen “Kleinigkeiten“ gescheitert, eigentlich an banalen alltäglichen Dingen.

Typische Beispiele sind: Er lässt seine Socken überall liegen, Zahnpasta am Spiegel, er bringt den Müll nicht weg usw… Aber häufen sich diese negativen Kleinigkeiten, werden sie zu einem riesen Problem. (Unaufmerksamkeit, Undankbarkeit, Selbstverständlichkeit)

An diesen unterlassenen Kleinigkeiten erkennst du sicher, dass sie doch eine große Bedeutung und Wichtigkeit haben. Und sollten auf keinen Fall als nichtig abgegolten werden.

Ob in einer Beziehung, Freundschaft oder einfach im Alttag, im Umgang mit unseren Mitmenschen. Ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, die kleinen Dinge Wert zu schätzen und bewusst zu praktizieren, halte ich für unerlässlich.

 

 

Lasse nicht zu, dass diese Kleinigkeiten im Leben, schnell zur Selbstverständlichkeit werden

Schnell gewöhnen wir uns an eine nette Geste, eine kleine Aufmerksamkeit, liebevolle Worte und schenken ihnen keine Beachtung und Bedeutung mehr. Sie werden Selbstverständlich.

Ich schätzte sie auch nicht genug.

Eine Zeit lang habe ich jeden Morgen eine guten Morgen Nachricht bekommen und Abends natürlich eine Gute Nacht Nachricht. Die Ersten paar male fand ich es total toll, paar Tage später war es selbstverständlich und ne Woche später habe ich meine Augen verdreht.

Warum?

Naja ich hab es nicht ausreichend wertgeschätzt, dass jemand so aufmerksam ist, an mich denkt und sich die Zeit nimmt um mir liebevolle Worte zu schreiben.

Heute bekomme ich jeden Morgen einen Kaffee ans Bett und manchmal sogar mit Tanzeinlage wirklich süß, teilweise zum kaputt Lachen und ich kann dir nur sagen, ich freue mich jeden Morgen darüber und bin unglaublich dankbar.

“Das Phänomen ist, solange wir etwas haben, sehen wir es als eine Selbstverständlichkeit. Sobald wir es nicht mehr haben, erst dann erinnern wir uns zurück und schätzen es, im Nachhinein.“

 

 

Wie schaffst du es, diese Kleinigkeiten im Leben wieder wert zu schätzen?

Es ist nichts Selbstverständlich!

Niemand muss, alles was du tust, um anderen eine Freude zu machen oder andere für dich tun, ist großartig.

Aber nicht Selbstverständlich!

Das ist einer der wichtigsten Punkte, die wir verinnerlichen sollten.

Umso mehr verdienen sie unsere aufrichtige Wertschätzung.

Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, wie fühlst du dich wenn jemand aufmerksam ist? An dich denkt und es dich sofort wissen lässt? Es zaubert dir ein lächeln ins Gesicht, stimmts?

Wenn dir jemand ein Kompliment macht, fühlst du dich nicht geschmeichelt?

Sind das nicht die Dinge, die dir im Gedächtnis bleiben?

Materielle Dinge, klar freuen wir uns darüber, doch wie lange hält diese Freude an? Ganz Waage erinnern wir uns noch: “ Ach ja, stimmt das bekam ich mal geschenkt.“

Doch eine menschliche und liebevolle Aufmerksamkeit, daran erinnern wir uns unser ganzes Leben. Im besten Falle, lächeln wir immer wieder bei diesen Gedanken.

Auf meiner Reise wurde mir das noch bewusster, wie wichtig und wundervoll diese Kleinigkeiten in unserem Leben doch sind.

Ich hatte einen Backpack, materielle Dinge waren nicht wirklich angebracht ;-). Es ging rein um die kleinen Aufmerksamkeiten. Um Menschlichkeit !

– Egal wo ich hin kam, wurde ich mit offenen Armen empfangen.

– Ich bekam immer ein freundliches Hallo.

– Sie gaben mir immer das Gefühl dazu zu gehören.

– Mir wurde Hilfe angeboten.

– Mir wurde der Weg gezeigt, wenn ich den Eindruck machte, ich bin verloren 🙂

– Ich wurde von wildfremden Menschen zum Essen eingeladen.

Wortwörtlich wurde ich von Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit überschüttet. All diese kleinen, vielen Dinge machten meine Reise zu etwas einzigartigem.

Und nein, nichts von all dem war eine Selbstverständlichkeit.

Ich war überwältigt, je länger ich reiste, desto mehr wurde mir bewusst, wie wichtig diese Kleinigkeiten im Leben sind. Was sie für ein Glückgefühl auslösen ist enorm. Umso mehr fiel mir auf, wie wenig Beachtung wir ihnen schenken.

Mache dir bewusst wie schön es ist und wie traurig es wäre, diese Kleinigkeiten als eine Selbstverständlichkeit zu sehen und dadurch die Wertschätzung zu verlieren.

 

Nicht nur die Gesten werden selbstverständlich, sondern auch Menschen die uns umgeben.

Wir gewöhnen uns an sie. Wir wissen, sie sind immer da, auf sie ist verlass. Sie gehören selbstverständlich zu unserem Leben, gerade wenn es um unser alltägliches Leben geht. Nehmen wir unsere Lieben nicht mehr bewusst wahr.

Warum auch, sie sind ja da.

Doch schätzt du sie auch, bist du dankbar darüber, von diesen liebevollen Menschen umgeben zu sein?

Noch viel wichtiger, sagst du es ihnen auch?

Ich persönlich bin und mache mir immer wieder bewusst wie wertvoll meine lieben um mich herum sind. Ich achte darauf, dass sie nicht selbstverständlich werden. Vor allem aber, finde ich es sehr wichtig, sie wissen zu lassen wie dankbar ich darüber bin, sie in meinem Leben zu haben. Und dass sie mein Leben noch schöner machen.

Gedacht habe ich es mir schon oft, doch ausgesprochen habe ich diese Sätze leider viel zu selten. Dabei sind sie so toll, nur schieben wir auch diese in die Schublade “Kleinigkeiten“

Schön, dass es dich gibt.

Das ich sehr glücklich bin sie zu haben.

Du bist so toll.

Danke, dass du da bist.

Danke, dass du in meinem Leben bist.

Ich hab dich lieb.

Ein schöner Satz, den mir mal eine Freundin gesagt hat: Ich möchte dich behalten! War wirklich süß und ich musste lächeln 🙂 selbst jetzt Jahre später zaubert er mir ein lächeln ins Gesicht.

Wann hast du, dass letzte Mal jemanden gesagt: „Schön, dass es dich gibt!“

Oder selbst diesen Satz zu hören bekommen?

All diese wunderschönen Kleinigkeiten im Leben, zaubern uns ein Lächeln ins Gesicht und machen uns glücklicher. Je mehr wir darauf achten und diese Kleinigkeiten praktizieren umso schöner werden unsere Tage verlaufen.

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast 

Dir hat der Artikel gefallen ? Falls ja, würde ich mich Mega freuen, wenn du ein Kommentar hinterlässt oder ihn mit deinen Freunden teilst.

Liebe Grüße

Teuta

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.