DU BIST GUT SO WIE DU BIST.

Starke Frauen: Was sie auszeichnet und wie du eine wirst!

Was bedeutet es, eine starke Frau zu sein?

Eine hochinteressante Frage, wie ich finde. Ich bin dem Begriff starke Frau mal auf den Grund gegangen. Lange habe ich recherchiert und ich muss gestehen, es ist in meinen Augen etwas schockierend, in welchem Zusammenhang das Wort “STARK“ mit Frauen in Verbindung gebracht wird.

Bei diesem Begriff denken wir sofort, dass starke Frauen keinen Mann abkriegen.

Starke Frau klingt oft ziemlich negativ

Männer wollen keine starken Frauen.

Starke Frauen sind Dauersingle.

Starke Frauen emotional unterkühlt.

Starke Frauen – erfolgreich im Job / haben eine Führungsposition.

Davon mal abgesehen, dass es mich selbst betrifft und ich von mir sagen kann, jetzt eine starke Frau zu sein, ist dieses Bild der starken Frau etwas verzerrt und wird falsch wahrgenommen und interpretiert. Sowohl von Männern als auch von uns Frauen selbst.

Männer wollen keine starken Frauen?

Ich persönlich halte diese Aussage für einen Mythos. Mit Sicherheit gibt es die Männer, die auf der Suche nach einer Frau sind, die ihnen als Deko zur Seite steht. Das sind in meinen Augen die Ausnahmen.

Ohne Bedenken kann ich in diesem Fall behaupten; wirklich viele Männer zu kennen, (Freundeskreis, Kunden als Friseurin) die keine Probleme mit starken Frauen haben. Ganz im Gegenteil, sie wollen Frauen, die wissen wer sie sind und was sie wollen.

Auch ich selbst kann von mir sagen: Das Problem meines Singledaseins war nicht meine Stärke, es war meine Schwäche (ich wusste nicht wer ich bin und was ich will). Ich habe das Gefühl, das ist oftmals das Problem und weniger, dass Männer nicht mit starken Frauen umgehen können.

Ich denke eher, dass das Wort “STÄRKE“ oft mit Macht und emotionaler Unterkühlung verwechselt wird.

Wenn ich mich mit Frauen unterhalte, tauchen interessanterweise immer wieder diese Sätze auf – mit diesem schon fast unangenehmen machtbehafteten Ton – als würden wir sofort in den Kampf ziehen.

Ich brauche keinen Mann, ich kann für mich selbst sorgen.

Ich bin stark genug ich kriege alles selbst hin. “Selbst ist die Frau“ (finanziell abgesichert, Umzug, Kisten schleppen, usw.).

Ich lasse mir von keinem Mann etwas sagen.

Ich bin doch nicht seine Hausfrau.

Ich muss doch stark sein, keine Gefühle zeigen. Ich will nicht verletzt werden.

Das sind nur ein paar Beispiele davon, ansonsten würde es den Artikel sprengen. 🙂

Geht das auch anders?

Meine lieben Frauen, ja wir können das alles und ich bin auch unendlich dankbar und glücklich darüber. Und klar ist es Stärke, all das meistern zu können.

Aber hier geht es doch nicht darum, was wir können und vor allem, dass wir es können. Sind das die einzigen Eigenschaften einer starken Frau, keine Gefühle zeigen, erfolgreich im Job, Kisten zu schleppen oder handwerklich begabt zu sein?

Ist das wirklich das Bild, das eine starke Frau beschreibt?

Ich persönlich kann mich mit diesem Bild nicht identifizieren. Vielleicht ist ja mein Bild verzerrt, aber ich finde wahre Stärke hat wesentlich mehr Eigenschaften.

Was starke Frau für mich bedeutet

starke Frauen

Eine starke Frau ruht in sich, sie ist mit sich im Reinen. Sie verfügt über ein natürliches Selbstbewusstsein und ein gesundes Selbstwertgefühl.

Sie ist zuversichtlich und verfügt noch über ihr Urvertrauen. Liebenswertigkeit, Empathie, Hilfsbereitschaft, Herzlichkeit und Gefühl sind Ihre Qualitäten. Das sind Eigenschaften, die eine Frau ausmachen.

Sie weiß, wer sie ist und was sie will. Sie geht sicher ihren eigenen Weg. Sie steht mit beiden Beinen im Leben, hat Träume und Visionen, welche sie auch verfolgt. Das Drehbuch ihres Lebens gestaltet sie bunt und voller Liebe. Sie selbst führt Regie.

Starke Frauen werden aktiv!

Sie kommt nicht auf die Idee auf bessere Zeiten, Zufälle oder den Prinzen auf seinem weißen Gaul zu warten. Eine starke Frau macht nicht die Außenwelt verantwortlich für ihr Leben, sie übernimmt selbst Verantwortung für Ihr Glück.

Es gibt Dinge, die sie aus der Bahn werfen und es gibt Dinge, die ihre Gefühlswelt durcheinander bringen. In ihren emotional schwachen Momenten wünscht sie sich jemanden, der sie in den Arm nimmt, ihr Liebe und Geborgenheit gibt. Sie sehnt sich nach einer Schulter zum Ausheulen oder um sich einfach mal fallen zu lassen.

Eine wirklich starke Frau, trägt sich selbst nicht zur Schau, um sich von möglichst viel Bewunderung ernähren zu können. Denn, wer sich zur Schau trägt, hat meist innen etwas Schwaches zu beschützen.

Harte Schale, weicher Kern!

starke Frauen

Sie weiß um sich Bescheid und schätzt sowohl ihre Stärken als auch ihre Schwächen. Sie versucht nicht immer stark zu sein, da sie niemandem übermenschliche Kräfte beweisen muss, noch will.

Eine starke Frau erfreut sich über den Erfolg anderer, sie motiviert und unterstützt sie.

Auch ihr rutscht manchmal der Boden unter den Füßen weg. Aber sie ist eine Steh-Auf-Königin. Was sie nicht umbringt, macht sie nur noch stärker.

Sie kümmert sich liebevoll um ihre Lieben, genauso liebevoll wie sie sich um sich selbst kümmert. Sie ist herzlich und dankbar, ihre Lebensfreude steckt förmlich an.

Sind starke Frauen wirklich Dauersingle?

Auch hier muss ich sagen, ich möchte gar nicht abstreiten das manche Männer vielleicht tatsächlich Angst vor erfolgreichen, starken Frauen haben. Oder dass diese sich nicht männlich genug fühlen, was ich auch manchmal zu hören bekomme. Auch hier bilden sie die Ausnahme.

Ich denke eher, es ist die Angst vor Emotionen. Was wiederum nichts mit Stärke, sondern eher mit einem schwachen Selbst zu tun hat. Wir sind mit uns nicht im Reinen, es mangelt uns an Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen.

Wir sind unsicher, somit kapseln wir uns ab.

Wir bilden eine Mauer um uns herum, aus Angst verletzt zu werden. Oder sogar nicht gut genug zu sein. Somit schaffen wir es unnahbar und kühl zu wirken (was oft als Stärke wahrgenommen wird).

Angst spielt eine große Rolle

starke Frauen

Das ist Angst und emotionale Unterkühlung, hat aber meines Erachtens nichts mit Stärke zu tun. Das kann und ist oftmals die Ursache eines Singledaseins: Es fehlt die weibliche Herzlichkeit.

Ich muss zugeben, oft bekam ich zu hören, dass ich unnahbar sei. „Klar wirst du nicht angesprochen!“, erklärten mir meine Freunde. „Du bist eine zu starke Frau, deshalb wirst du nicht angesprochen.“ Und tatsächlich wurde ich kaum angesprochen.

Ich wirkte wie ein Eisklotz und nicht wie eine starke Frau. Ich war unsicher und glaubte nicht an mich. So baute ich eine dicke Mauer um mich. Meine Fassade um meine Unsicherheit herum, wurde mit Stärke verwechselt.

Eine starke Frau in einer Beziehung

Auch in einer Beziehung ziehen starke Frauen nicht in den Kampf. Sie sind auf gleicher Augenhöhe und verfolgen die gleichen Ziele eines glücklichen Zusammenseins, was durch Liebe, Leidenschaft, Hingabe, Respekt, Akzeptanz und Harmonie geprägt ist.

Durch ihr hohes Maß an Selbstliebe und Selbstzufriedenheit sind sie emotional gestärkt und genießen es Liebe zu geben und zu empfangen. Sie lieben die Nähe und können ihren Emotionen freien Lauf lassen, was gleichzeitig bedeutet, sie zeigen sich verletzlich. Verletzlichkeit macht Ihnen keine Angst, sie wissen, es führt zu einer innigen emotionalen Verbundenheit.

Starke Frauen kennen ihren Selbstwert

starke Frauen

Starke Frauen wissen um ihren Wert, sie sind nicht auf die Bestätigung durch andere angewiesen. Sie glauben an sich und ihre Fähigkeiten. Eine starke Frau begibt sich nicht in die Opferrolle. NEIN. Sie holt sich was sie will und braucht.

Starke Frauen kennen ihren Wert.

Sie wissen, sie sind nicht weniger Wert als andere.

Sie laufen nicht geduckt in der Welt oder Berufswelt herum.

Starke Frauen haben ein gesundes Verhältnis zu Geld.

Sie sind sich Ihrer Kompetenzen und Fähigkeiten bewusst.

Sie setzen sich ein, für die gerechte Entlohnung ihrer Leistungen.

Sie verkaufen sich nicht unter Wert.

Sie wissen, sie sind es Wert ein glückliches und erfülltes Leben zu führen.

Starke Frauen kennen ihren Weg

Ob geschäftlich erfolgreich, noch im Studium, im Arbeitsleben oder als Mutter und Hausfrau, es ist völlig egal was sie macht. Ich persönlich finde, eine starke Frau ist dann stark, wenn sie weiß, wer sie ist und was sie möchte. Wenn sie ein gesundes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl besitzt, sich persönlich weiterentwickelt und ihre Träume und Visionen verfolgt. Auf sich und ihr Wohlbefinden achtet und ihr Leben nach eigenen Maßstäben lebt.

Sie ist voller Freude, ihr Glück und ihre Zufriedenheit teilt sie gerne, am besten mit der ganzen Welt.

Was bedeutet es für dich eine starke Frau zu sein?

Alles Liebe,

deine Teuta!